Tennis
ein leben
lang

Besser spielen? Schmerzfrei trainieren? Diese Inhalte findest du in 3 brandneuen Kursen für bessere Beweglichkeit.

Video abspielen

Functional Training-Experte Silvester Neidhardt hat in seiner Karriere über 15.000 Menschen trainiert, ausgebildet, getestet und persönlich gecoacht. Darunter Weltklasse-Athleten wie Ski-Olympiasieger Markus Wasmeier und die Tennis-Profis Rainer Schüttler (Beste Weltranglistenposition 5) und Stefan Koubek (Beste Weltranglistenposition 20), viele Perspektiv-Athleten, Nachwuchsspieler, bis hin zu Freizeitsportlern und auch Menschen, die zwar keinen Sport treiben, aber dennoch bei Silvester Hilfe gesucht haben.

Silvester Neidhardt hat in einer exklusiven Untersuchung mit verschiedenen „Tests“ die Funktionalität der Gelenke, Mobilität und Stabilität von vielen Spielern überprüft. Darunter Weltklassespieler, Perspektivkader-Athleten, Nachwuchsspieler, Förderkinder, ITF-Seniors bis hin zu LK-Spielern und Freizeitspielern.

Die Ergebnisse und die Ergebnisse waren in bestimmten Bereichen – mit seinen Worten – zu oft „im roten Bereich“. Hier bedarf es einer ersten Erklärung:

Der rote Bereich bedeutet „anatomisch sehr eingeschränkt“. Im gelben Bereich werden Bewegungen mit Kompensation ausgeführt und im grünen Bereich wäre alles wunderbar.

Interessanter-  und leider auch erschreckenderweise sind die Ergebnisse bei den Tennisspielern (wie auch bei anderen Sportarten) fast immer die gleichen: Obwohl in ihrer Sportart teilweise herausragend spezialisiert, ist die berühmt-berüchtigte ROM (Range Of Motion=Bewegungsumfang) und verbundene Stabilität extrem ausbaufähig. Von der eingeschränkten Leistungsfähigkeit mal abgesehen, drohen lange Verletzungspausen und im Extremfall sogar das Aufgeben der Sportart.

Das lässt sich mit den Beweglichkeits-Kursen von Silvester verhindern!